Die Chinesen von Kirch Mulsow

Dies ist eine etwas bizarre Geschichte von einem missglueckten Globalisierungversuch im Fuerstentum Mecklenburg.

Ende des 19Jh. wollten einige mecklenburgische Landbesitzer chinesische Hilfsarbeiter nach Mecklenburg importieren. Was wie ein historischer Witz klingt, war durchaus ernst gemeint. Haette das alles so geklappt, wuerde die Welt heute voellig anders aussehen und die Geschichte haette einen anderen Verlauf genommen.

Ich unterhalte mich in dieser Folge mit dem Historiker Reno Stutz ueber diese chinesisch-mecklenburgische Geschichte.

Kirch Mulsow, nahe Neubukow(MV)

Reno Stutz
Reno Stutz, geboren 1962 in Wismar, promovierte 1991 im Bereich Mecklenburggeschichte. Seit 1993 ist er als freiberuflicher Autor tätig. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Titel zur Landes-, Kultur- und Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns, darunter im Hinstorff Verlag “Brauen in Mecklenburg” (2002).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.