Auf der Suche nach dem Glueck

In dieser Episode unterhalte ich mich mit Simone Harre zu ihrem Buch, “China, wer bist du?: Eine Reise in die Seele eines unbekannten Landes”

Simone Harre: “China, wer bist du?”

Natuerlich geht es nicht nur um das Buch bzw. dessen Inhalt. Dazu gibt es ja die Buchhandlung Ihrer Wahl. 🙂 Wir kreisen im Gespraech u.a. darum, was denn nun Glueck eigentlich sein soll? Wie dies mit den individuellen Lebensplanungen korreliert? Ob Religion, Kunst, UNameIt eine Rolle spielt? Und vieles mehr.

Was es zusaetzlich spannend macht, dass wir mit einem voellig anderen Fundus an Wahrnehmungen bezueglich China, jeder ein ganz anderes Chinabild malt, welches – und das liegt in der Natur der Sache – nie fertig wird. Und das ist eigentlich auch die Crux. Jeder, der in das Land kommt, entdeckt ein eigenes, wahres und richtiges China in seiner/ihrer eigenen Zeit.

Fazit: Kommt nach China!


Mehr Informationen auf der Website von Simone Harre https://simoneharre.com/

Simone Harre, 1971 in Freiburg geboren, lebt als zweifache Mutter und prämierte Autorin in Brühl. Als sie 2014 zum ersten Mal nach China reist, erkennt sie, dass sie alles, was sie zuvor über die Volksrepublik gedacht hat, revidieren muss. Sie geht auf die Suche nach dem »wahren« China. Fünf Jahre lang spricht sie mit Chinesen aller Schichten, mit Millionären, Taxifahrern, Künstlern und Außenseitern, und bekommt einen tiefen und seltenen Einblick in das Leben der Menschen hinter der kommunistisch-kapitalistischen Kulisse. Quelle: Verlag / vlb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.